Anzeige

Das Zeitalter der Romantik erstreckt sich von 1795-1840. Zuvor war das Zeitalter der Klassik (1786-1805), im Anschluss kam die Epoche Biedermeier (1815-1848).

Das Zeitalter der Romantik ist dabei geprägt durch zahlreiche gesellschaftliche Umbrüche, wie der Französischen Revolution (1789) oder der Herrschaft Napoleons. Im Jahre 1815 kam es dann zum Wiener Kongress. Zudem kennzeichnend für das Zeitalter sind die Industrialisierung mit seinen Folgen für Gesellschaft und Umwelt, sowie die Entwicklung der kapitalistischen Gesellschaft.

Merkmale

Mythische Welt: Durch Industrialisierung und technischen Fortschritt stand der Wunsch nach einer Geheimnisvollen und mythischen Welt.

Antikapitalismus: Als wesentliches Merkmal galt die Abwendung vom Kapitalismus. Abwendung vom etablierten Großbürgertum waren die Folge.

Mittelalter als “Goldenes Zeitalter”: Das Zeitalter des Mittelalters galt  als das mythische und ideale Zeitalter.

Typisches Gemälde, mit Attributen der Literaturepoche Romantik.
Abb. 1: Der Wanderer über dem Nebelmeer von Caspar David Friedrich als Ausdruck des Zeitalters der Romantik
Anzeige

Literatur

In der Romantik war zudem es recht häufig so, dass eine idyllische Natur als Fluchtraum aufgegriffen wurde, da die Industrialisierung samt seinen Konsequenzen immer weiter fortschreitet. Auch typisch war die sog. Schwarze Romantik. Diese beinhaltete Themen wie Krankheit, Wahnsinn und Unbewusstsein.

Themen und Motive waren deshalb:

  • Sehnsucht
  • Fantasie
  • Reisen
  • Natur/Wald
  • Kritik am Spießbürger/Zivilisation/Moderne/Fortschritt

Dabei wurden häufig folgende literarische Formen zum Ausdruck genutzt:

  • Lyrik/Volkslieder
  • Erzählungen
  • Kunstmärchen

Autoren und Werke

  • Clemens Brentano (1778-1842)
  • Bettina von Arnim (1785-1859)
  • Joseph von Eichendorff (1788-1857)
Anzeige

Kurzüberblick

➤ Romantik: 1795-1840

      • Französiche Revolution (1789)
      • Herrschaft Napoleons
      • Wiener Kongress (1815)

➤ In der Romantik wurde eine idyllische Natur häufig als Fluchtraumaufgegriffen, aufgrund der Folgen der Industrialisierungen. Bekannt ist außerdem die Schwarze Romantik (Krankheiten, Wahnsinn und Unbewusstsein)

Mythische Welt: Industrialisierung entstand Wunsch nach mythischen Welt

Antikapitalismus: Abwendung vom Kapitalismus

Mittelalter: Mittelalter als ideales Zeitalter (Sehnsucht)

Motive: Sehnsucht/Fantasie/Natur

────────────────────────────────

Anzeige

────────────────────────────────

Beiträge, die dich interessieren könnten:
Infolge der Globalisierung wird die Welt immer mehr vernetzt.
Globalisierung
Als Globalisierung bezeichnet man zunächst die zunehmende Verflechtung vieler verschiedener Bereiche. Man differenziert zwischen verschiedenen Dimensionen.
> Artikel lesen
Das Logo der Bundeswehr.
Die Bundeswehr – Sicherheitspolitik in Deutschland
Im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland wird die Bundeswehr zur Wahrung der "Menschenrechte als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und
> Artikel lesen
Elektrisches Feld einer Punktladung.
Die Coulombkraft – Radiale Felder
In diesem Artikel befassen wir uns nun ausführlich mit einer bereits bekannten Feldform: Das Radialfeld (vgl. Abb 1). Radialfelder existieren
> Artikel lesen
Menü schließen
×
Anzeige