Anzeige

Einführung

Jeder weiß, dass die Personen im Inneren eines Autos vor Blitzeinschlägen geschützt sind. Aber wieso ist dies eigentlich so? 

Dies liegt daran, dass die Konstruktion eines Autos wie ein Faraday’scher Käfig wirkt. Der Begriff entstand dabei durch den gleichnamigen Physiker Michael Faraday (1791-1867).

Der Faraday’sche Käfig

Der Faraday’sche Käfig ist von allen Seiten bestehend aus einem – in sich geschlossenen – elektrischen Leiter. Dieser “Mantel” wirkt dabei als elektrische Abschirmung. 

Innerhalb eines metallischen Körpers – z.B. ein Auto – existieren keine Feldlinien, dort liegt somit ein feldfreier Raum vor. Dieser feldfreie Raum entsteht dabei durch die Ladungsverschiebung (Influenz) auf der Oberfläche des Körpers.  

Nun kommen wir wieder zurück zum Autobeispiel. Bei äußeren elektrischen Feldern, in diesem Fall also bei Blitzeinschlägen, bleibt der innere Bereich des Autos feldfrei, da sich ein etwa gleich starkes Gegenfeld aufbaut, welches durch die Influenz bedingt ist. Die Personen im Inneren werden somit, durch den metallischen Außenmantel des Autos, vor dem Blitzeinschlag geschützt. 

Faradayscher Käfig
Abb. 1: Faraday´scher Käfig (feldfreier Raum im Metallring).

Vor Blitzen ist man außerdem geschützt in Flugzeugen oder auch in Zügen. Aufgrund des fehlenden leitenden Mantels, sind Fahrradfahrer und Motorradfahrer vor Blitzen nicht geschützt. Deshalb ist es wichtig, dass diese bei einer Gewitterlage ihr Fortbewegungsmittel schnellstmöglich verlassen und in sicherer Entfernung abstellen. Dieser Abstand sollte etwa 10 Meter betragen, da sich der Blitz, falls er in das Fahrrad einschlagen sollte – über die Erde weiterverbreiten kann. 

Kurzüberblick

➤ Faraday’scher Käfig: “Mantel” als geschlossener elektrischer Leiter

      •  Elektrische Abschirmung

➤ Innerhalb des Körpers: feldfreier Raum

      •  Durch Ladungsverschiebung (Influenz) auf Körperoberfläche

Vorheriger Artikel

Nächster Artikel

────────────────────────────────

Anzeige

────────────────────────────────

Beiträge, die dich interessieren könnten:
Welleneigenschaften: Elektronenbeugungsröhre
Welleneigenschaften von Elektronen – Die De-Broglie-Wellenlänge
Wie wir bisher gelernt haben, kann die Teilcheneigenschaften von Quantenobjekten mithilfe des Fotoeffektes erklären. Quantenobjekte zeigen unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls
> Artikel lesen
Bohrsche Atommodell
Das Bohrsche Atommodell
Der dänische Physiker Niels Bohr befasste sich - wie wir in den vorherigen Artikeln bereits erfahren haben - ebenfalls mit
> Artikel lesen
Der Wohlfahrtsstaat fungiert als Konstrukt, welches sich für den Bürger einsetzt.
Der Wohlfahrtsstaat – Überblick und Vergleich
Der Begriff "Wohlfahrtsstaat" ist gerade in Deutschland meist eher ein abwertender Begriff. Man kann diesen nicht einfach durch den Begriff
> Artikel lesen
Menü schließen
×