Anzeige

Geschichte

Die Epoche des Barock dauerte etwa von 1600-1720. Die vorherige Epoche war der Humanismus (1500-1600), die nachfolgende ist die Aufklärung (1720-1800).

Die Zeit des Barock ist dabei von gesellschaftlichen Umwälzungen geprägt. Am 23. Mai 1618 geschah der Prager Fenstersturz, der Ausläser des Dreißigjährigen Krieges – die bedeutenste militärische Auseinandersetzung im Zeitalter des Barock. Weiterhin kennzeichnend waren die Territorialisierung und der Machtverlust des Kaiserns sowie die Zentralisierung der Macht an den Höfen (Absolutismus).

Überdies kam es zu bedeutenden Entdeckungen in Mathematik und in den Naturwissenschaften. 1667 hat Isaac Newton die Differenzial- und Integralrechnung entdeckt.

Kennzeichen des Barock

Vanitas-Motiv: Das Vanitas-Motiv stellt das Bewusstsein der Vergänglichkeit dar. Symbole wie der Sensenmann oder die Sanduhr sind typische Symbole für dieses.

Memento mori! : Bedeutet “Bedenke, dass du sterben wirst!”. Dies verdeuticht erneut, dass Motiv der Vergänglichkeit und der damit verbundenen Auseinandersetzung mit dem Tod.

Cape diem! : Bedeutet “Nutze den Tag!” und drückt das Lebensgefühl der damaligen Bevölkerung aus.

Deutsch: In früheren Epochen war insbesondere die lateinische Sprache als Schriftform verwendet worden. Seit dem Zeitalter des Barock setzten sich zunehmend deutsche Texte durch.

Das Schloss galt als typisches Merkmal des Barock.
Abb. 1: Das Schloss als typischen Ausdruck des Absolutismus'.

Literatur

  • Gedichte, v.a. Sonette und pigramme (kurzes Sinn-/Spottgedicht)
  • geistliche Dichtung
  • Emblemata (Sinnbilder)
  • höfische Dramen und Romane
  • pikareske (schelmenhaft) Romane
  • Alexandriner
  • Metaphorik

Autoren und Werke

  • Opitz (Buch von der deutschen Poeterey, 1624)
  • Gryphius (Sonette und Dramen)
  • Grimmelshausen (Simplicissimus Teutsch, 1668)
  • Hofmann von Hofmannswaldau (Sonette, 1679)

 

Kurzüberblick

➤ Barock: 1699-1720

      • Dreißigjähriger Krieg
      • Absolutimus
      • Entdeckungen in Mathematik/Naturwissenschaften (Newton)

Vantis-Motiv: Bewusstsein der Vergänglichkeit

Memento mori!: “Bedenke, dass du sterben wirst!”, Auseinandersetzung mit Tod

Carpe diem!: “Nutze den Tag”, Ausdrückung des Lebensgefühls

Deutsch: Durchsetzung der deutschen Sprache

Literatur: Gedichte, Sonette, Alexandriner, Metaphorik

────────────────────────────────

Anzeige

────────────────────────────────

Beiträge, die dich interessieren könnten:
Gleichzeitigkeit, Zeitdilatation und Längenkontraktion
Aufbauend auf der Einführung in die spezielle Relativitätstheorie geht es nun zum einen um das Problem der Gleichzeitigkeit und um
> Artikel lesen
Linienspektren: Energieniveauschema
Linienspektren
Bei den Farbspektren von Licht kann man unterscheiden zwischen kontinuierlichen Spektren und Linienspektren. Jedes Element hat dabei ein eigenes charakteristisches
> Artikel lesen
Elektrischer Schwingkreis
Inhaltsverzeichnis EinleitungAblauf des Elektrischen SchwingkreisesDie SchwingungsformelHerleitungBerücksichtigung der DämpfungDie Meißner- RückkopplungsschaltungDer Hertz´sche DipolDezimeter-Wellen-SenderKurzüberblick Einleitung Der elektrische Schwingkreis oder genauer ausgedrückt der
> Artikel lesen
Menü schließen
×